Rezension

Draußen feiern die Leute | Sven Pfitzenmaier

10. April 2022
Draußen feiern die Leute

Inhalt

Timo, Valerie und Richard leben in einem ganz normalen Dorf in Deutschland. Das einzige große Jahreshighlight ist das jährlich stattfindende Zwiebelfest im September. Als plötzlich aus immer mehr Familien junge Leute verschwinden, gehen sie auf Spurensuche.

Erster Satz

Aus dem Kreisel im Zentrum fließt eine Straße in jede Himmelsrichtung.

Eigene Meinung

In diesem Frühjahr gibt es nicht nur eine Welle toller Cover, sondern auch Debütromane der Extraklasse. Und dieses Exemplar gehört mit Sicherheit in beiden Kategorien dazu. Das bunte, poppige Cover ist ein wahrer Hingucker und der Text, den Sven Pfizenmaier kreiert hat, macht von Anfang an so richtig Spaß zu lesen.

Sprachlich vom Feinsten und mit einer Beobachtungsgabe, die so manche schillernde Satzperlen hervorzaubert, entführt Sven Pfizenmaier seine Leser in die deutsche Provinz und hält dabei allerhand Kuriositäten bereit, die atemberaubend gut zu lesen sind.

Durch die genialen, eigenwilligen und teilweise schrägen Charaktere, die wie ein Film vor meinem inneren Auge über die Leinwand flimmerten, sowie die witzigen, originellen Dialoge und eine Story, die vor Erzählfreude nur so blitzt und funkelt, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Im Laufe der Handlung sind immer mehr mystische Elemente eingebaut, so wird ein Reigen an irrwitzigen, skurrilen und gelungenen Ideen entfacht, die der Geschichte das ganz besondere Etwas verleihen. Das absolut lesenswerte Feuerwerk der Kreativität und Fantasie macht auch nicht vor der Figur des Rasputin Halt, für dessen Gestaltung Sven Pfizenmaier aus einem überbordenden Topf der gestalterischen Möglichkeiten schöpft und seinem Roman dadurch seinen frischen, frechen Humor verleiht.

Fazit

Wer ein lässiges, direkt aus dem Leben abgegucktes Stück guter Literatur lesen möchte, ist hier absolut richtig!


DRAUßEN FEIERN DIE LEUTE

Autor: Sven Pfitzenmaier
Seitenzahl: 339
Erschienen: 08.03.2022
Verlag: Kein & Aber
ISBN: 978-3-0369-5874-3
Preis: 24,00 €


Herzlichen Dank an den Kein & Aber Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Zwerghuhn

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply