Browsing Tag

Frankfurter Verlagsanstalt

    Rezension

    Mond über Beton | Julia Rothenburg

    5. April 2021
    Mond über Beton

    Inhalt

    Seit Anfang der Siebziger Jahre umarmen zwölf Etagen Stahl das Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg, wo das Herz aus Beton in unruhigem Takt schlägt. Von der Presse als sozialer Brennpunkt, Drogenumschlagplatz und gefährliches Viertel abgestempelt, ist das Neue Zentrum Kreuzberg, kurz NKZ, zugleich das Zuhause von Mutlu, seinen beiden Söhnen Burak und Barış, ihrer Cousine Aylin, der Witwe Stanca sowie dem älteren Pärchen Marianne und Günther. Stancas erschreckender Fund ist der letzte Tropfen, der das Fass aus Frustration und Verzweiflung bei den Bewohnern überlaufen lässt, sodass sich eine Bürgerwehr bildet, die es sich zum Ziel gesetzt hat „ihr“ NKZ wieder wohnenswert zu machen. Dabei übersehen sie jedoch eine sich zunehmend im Hintergrund ankündigende Gefahr.

    Continue Reading

  • Es wird wieder Tag
    Rezension

    Es wird wieder Tag | Minka Pradelski

    Inhalt Kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges heiraten Klara und Leon Bromberger. Sie sind die einzigen Überlebenden ihrer Familie. Nachdem ihr Sohn Bärel geboren wurde, scheint ihr Familienglück perfekt. Doch dann trifft Klara zufällig…

    12. November 2020
  • Couscous mit Zimt
    Rezension

    Couscous mit Zimt | Elsa Koester

    Inhalt Die über hundertjährige Lucile verbringt ihre Zeit am liebsten mit einem guten Buch im Bett. Nachdem Lucile und ihre Tochter Marie kurz hintereinander sterben, erbt Lisa Luciles Pariser Wohnung. Sie reist von Berlin…

    28. September 2020
  • Paul
    Rezension

    Paul | Juliane Baldy

    Inhalt Endlich Sommerferien. Man trifft sich auf dem Stuhü, einem Park mitten in Berlin. So auch der siebzehnjährige Paul. Er trifft sich dort mit den Leuten aus seiner Schule, ohne einer bestimmten Clique anzugehören.…

    14. April 2020
  • Es ist Sarah
    Rezension

    Es ist Sarah | Pauline Delabroy-Allard

    Inhalt „Es ist Sarah“ ist die ganz besondere Geschichte, die sich zwischen Sarah und der Erzählerin entspinnt. Die eine ist impulsiv, lebenshungrig laut und extrovertiert, während die andere, eine Lehrerin und junge Mutter zurückhaltend…

    5. November 2019
  • hell dunkel
    Rezension

    hell/dunkel | Julia Rothenburg

    Inhalt Mit der Krankheit der Mutter kehrt auch Valeries zuvor scheinbar spurlos verschwundene Bruder Robert zurück und sitzt ähnlich einer Fata Morgana auf dem Sofa. Äußerlich könnten Valerie und Robert anders nicht sein, die…

    25. Juni 2019
  • Rezension

    Dunkelgrün fast schwarz | Mareike Fallwickl

    Inhalt Seit ihrer ersten Begegnung auf dem Spielplatz sind Raffael und Moritz, fortan nur noch als Raf und Motz bekannt, unzertrennlich. Raf mit seinem in Stein gemeißelten Gesicht, den eisblauen Augen und dem entwaffnenden…

    15. Februar 2019