Kreativ

Buchumschlag im Wandel Teil 1 | #5

29. Dezember 2018

Vor mehr als zwei Jahren – wie schnell die Zeit vergeht! 😲 – habe ich euch meinen buchigen Begleiter für unterwegs vorgestellt.

Designtechnisch hat sich da natürlich auch einiges getan, deshalb möchte ich euch heute auf eine kleine Zeit- und Stilreise entführen, ganz unter dem Motto: Buchumschlag im Wandel.

Wäret den Anfängen…der unifarbene Klassiker

Um verdreckten oder gar verknickten Buchseiten vorzubeugen, hat sich mein damals zwölfjähriges Ich von den Stoffeinbänden inspirieren lassen, die es auch heute noch in großen Buchhandlungen gibt. Allerdings habe ich es nicht eingesehen, für ein Stück Stoff so viel Geld auszugeben. Deshalb habe ich mir daheim ein Knäuel Wolle und eine Häkelnadel geschnappt und mit einem einfachen Reihenmuster bestehend aus festen Maschen und Stäbchen im Wechsel begonnen. Obendrauf kamen zur Deko ebenfalls gehäkelte Blümchen und fertig war er: mein erster gehäkelter Buchumschlag.

Einige Farbkombinationen später – von violett/grün über gelb/grün und rot/weiß bis hin zu einem FC Bayern München Fanumschlag war alles dabei – habe ich mich an schwierigeren Mustern probiert.

Dieses maritime Design mag zwar kompliziert aussehen, lässt sich tatsächlich aber sehr schnell anfertigen. Durch den leichten 3D-Look des Musters wirkt es plastischer und hochwertiger als die ebenen unifarbenen Klassiker.

Was als Idee für ein Wichtelgeschenk begann, wurde bald zu einem meiner Lieblingsmuster, vor allem in Kombination mit der weißen irischen Blume obendrauf. Durch die reihenversetzten tiefergestochenen Doppelstäbchen entsteht dieses zeitlose Ziegelsteinmuster.

Am häufigsten habe ich jedoch dieses Muschelmuster in den unterschiedlichsten Farbkombinationen gehäkelt, weil es ein ums andere Mal edel und einzigartig aussieht.

Der Buchumschlag befindet sich immer noch im Wandel und es ist lange noch kein Ende in Sicht! Schließlich gibt es noch jede Menge neuer Muster und Farbkombinationen zu entdecken. Vielleicht habt ihr ja eine Idee für eine tolle Farbkonstellation? Oder ein Thema zu dem man einen Umschlag häkeln könnte? Ich freue mich auf eure Anregungen!  

Kathiduck

6 Comments

  • Reply Der Duft von Büchern und Kaffee 4. Januar 2019 at 13:53

    Hallo liebe Kathi,
    wow, deine Buchhüllen sehen so klasse aus. Da steckt bestimmt eine Menge Arbeit drin. Ich muss ja sagen, dass ich ein absoluter Fan des maritimen Designs bin. Sowohl das Muster aber auch die Farbwahl sprechen mich sehr an. Aber auch das Cover mit der blauen Blüte drauf ist total süß. Richtig richtig schön geworden <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    • Reply Lesendes Federvieh 5. Januar 2019 at 15:34

      Hallo liebe Tanja,

      hach danke, das freut mich! 🙂

      Das Häkeln ist neben dem Lesen und einigen anderen Hobbies meine große Leidenschaft, seit ich das erste Mal eine Häkelnadel in der Hand hatte. 😀

      So viel Arbeit ist das eigentlich gar nicht, das Problem ist vielmehr mein Perfektionismus. Wenn mir nur eine kleine Kleinigkeit nicht gefällt, wird alles wieder aufgetrennt.

      An ein weiteres Muster im maritimen Design hatte ich auch schon gedacht…vielleicht was in marineblau und weiß mit einem Anker obendrauf?

      Herzliche Grüße,
      Kathi

  • Reply Der Duft von Büchern und Kaffee 6. Januar 2019 at 14:22

    Hallo liebe Kathi,
    ich bewundere dich wirklich für dein Talent. Die Idee mit dem weiteren Design im Maritimlook gefällt mir sehr. Ich stelle mir gerade den Anker auf einem weiß-blauen Hintergrund richtig hübsch vor. Das solltest du unbedingt umsetzen. :o)))))

    Kennst du eigentlich die Bookies (ich glaube sie nennen sich so), also diese gehäkelten Lesezeichen in Tierform? Die finde ich auch richtig klasse. Das wäre doch vielleicht auch was für dich?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    • Reply Lesendes Federvieh 6. Januar 2019 at 14:47

      Hallo liebe Tanja,

      ui danke das ist lieb! 😀

      Die Idee für den Umschlag spukt mir schon länger im Kopf herum und da es jetzt draußen so winterlich kalt ist, wäre es eigentlich der perfekte Moment, um drinnen im Warmen zu häkeln. Morgen gehe ich Wolle für den Gewinnerumschlag des Adventskalenders kaufen, vielleicht nehme ich die entsprechende Wolle dann gleich mit… 🙂

      Ja die kenne ich und ich habe meiner Oma davon auch schon ein Küken gehäkelt. Am besten finde ich ja immer noch die Leseratte! Die Bookie-Idee finde ich zwar echt super, aber mir sind diese Lesezeichen ehrlich gesagt ein bisschen zu dick, da drückt es das Buch so auf. Man müsste eher dünnere Wolle verwenden und dafür die Anleitung ein bisschen abwandeln. Aber eigentlich…mein Häkelhirn beginnt schon zu rattern hehe…

      Allerliebste Grüße,
      Kathi

  • Reply Victoria Townsend 12. Oktober 2019 at 23:38

    Huhu,

    das sind echt tolle Buchumschläge, eine super Idee!
    Ich habe auch vor kurzem mit dem Häkeln begonnen und deine Umschläge bieten tolle Anregungen für Projekte 😉
    Ich bin immer wieder erstaunt, was man so alles hin bekommt, wenn man seiner Kreativität freien Lauf lässt.

    Liebe Grüße
    Tina

    • Reply Lesendes Federvieh 18. Oktober 2019 at 20:33

      Hallo liebe Tina!

      Dankeschön, das freut mich sehr! 🙂

      Oh wie toll! Wenn du magst, kannst du mir sehr gerne Fotos von deinen Projekten schicken, ich würde mich freuen!

      Da hast du vollkommen recht. Es ist nicht nur eine super Möglichkeit, um abzuschalten, man kann damit richtig schöne Sachen entstehen lassen. 😉

      Herzliche Grüße,
      Kathi

    Leave a Reply